Samtgemeinde Gartow
Pressemitteilungen

Kindertagespflege - eine neue berufliche Perspektive

30.11.2017 | Landkreis Lüchow-Dannenberg (74/2017)

Für die Jüngsten unseres Landkreises stehen Betreuungssplätze in Kinderkrippen und in der Kindertagespflege zur Verfügung. Für das Angebot an Betreuungsplätzen trägt der Fachdienst Jugend-Familie-Bildung in der Kreisverwaltung Sorge - auch durch Qualifikationskurse für die Kindertagespflege. Dipl.-Pädagogin Ilona Jablonsky (links) und  Diana Helmecke (rechts im Bild)  mit den Absolventen des Qualifikationskurses für die Kindertagespflege.

"Die Qualität der Betreuungskräfte ist von grundlegender Bedeutung für die frühkindliche Bildung", betont Fachdienstleiterin Dagmar Schulz. Sie freut sich darüber, dass insgesamt 14 motivierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Bereicherung der Betreuungslandschaft beitragen. Die teils pädagogisch Vorgebildeten absolvieren seit dem 16.10.2017 einen Qualifizierungskurs für die Kindertagespflege. Dieser umfasst 32 Stunden für pädagogisch Vorgebildete, für die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer 160 Stunden nach einem festgelegten Curriculum des Deutschen Jugendinstitut e.V. In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow-Dannenberg werden die angehenden Kindertagespflegepersonen von der Diplom-Pädagogin Ilona Jablonsky mit Unterstützung von Mitarbeiterinnen des Familien-Service-Büros des Landkreises qualifiziert und auf die neue Aufgabe vorbereitet. Die Förderung des Kindes, Kommunikation mit dem Säugling, Kinderschutz, gesunde Ernährung und Erziehungspartnerschaft sind Beispiele der Inhalte, die in dem Kurs vermittelt werden. 

Die Absolventen der Kurzqualifizierung konnten bereits am 21.11.2017 ihre Zertifikate feierlich in Empfang nehmen. Für die Quereinsteiger läuft der Kurs noch bis zum 19.01.2018. "Wir wünschen Allen einen guten Start und viel Freude an der Arbeit mit Kindern", betont Diana Helmecke, die im Familien-Service-Büro als Fachberaterin für die Kindertagespflege und für die Vermittlung von Eltern und Kindertagespflegepersonen zuständig ist.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?