Samtgemeinde Gartow
Pressemitteilungen

Angebote für Schwangere und Eltern mit Ihren Kindern bis zum 2. Lebensjahr

11.01.2018 | Landkreis Lüchow-Dannenberg (LK 04/2018)

Die erfolgreichen Angebote für Schwangere und die Krabbelgruppen für Eltern mit Kindern bis zum zweiten Lebensjahr laufen auch in 2018 weiter und werden mehr. Damit Schwangere und Eltern mit Babys und Kleinstkindern sich kennenlernen,  austauschen und vielleicht sogar gegenseitig unterstützen können, werden seit mittlerweile vier Jahren Schwangeren-Frühstücke und Krabbelgruppen im gesamten Landkreis angeboten.

Die bewährten Schwangeren-Frühstücke in Lüchow und Gartow und das Schwangeren-Café in Dannenberg und Clenze werden weiterhin so gut angenommen, dass sie auch in 2018 stattfinden. In Gartow betreut und begleitet Hebamme Elana Bethge die Schwangeren und Mütter mit ihren Babys im evangelischen Gemeindehaus. Im Mehrgenerationenhaus in Dannenberg bietet Katrin Dalüge ein Schwangeren-Café an zu dem ebenfalls Mütter mit Ihren Babys dazukommen und in Lüchow wird das Frühstück für Schwangere von der Familienlotsin Antje Uhlenbrock begleitet. In Clenze, im evangelischen Kindergarten, findet eine Kombination aus Schwangerentreff und Krabbelgruppe statt. Diese wird, wie auch die Krabbelgruppen in Hitzacker und Dannenberg von Sozialpädagogin Viktoria Wolfes angeleitet. Lena Schneider begleitet eine weitere Krabbelgruppe in Lüchow im Allerlüd.

Es gibt aber auch zwei Neuerungen im Bereich der Krabbelgruppen. Zukünftig dürfen Eltern mit Ihren Kindern bis zum zweiten Lebensjahr an diesen Gruppen teilnehmen. Aufgrund zahlreicher Anfragen wurde das Lebensalter der Kinder um ein Jahr erweitert.

Neu ist seit Januar 2018 die Krabbelgruppe von Fiona Schofield im evangelischen Gemeindehaus in Gartow.

Die genauen Termine finden Sie unter: http://lkdan.betreuungsboerse.net/

Initiiert wird dieses Angebote vom Familien-Service-Büro des Landkreises Lüchow-Dannenberg in Zusammenarbeit mit dem Elternforum-Mobile Familienbildung im Rahmen der Frühen Hilfen. Alle Angebote sind kostenlos. Sie werden vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration gefördert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Sabine Köhler vom Familien-Service-Büro unter der Telefonnummer 05841-120-350.

 

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?