Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Schnelles Internet wird weiter ausgebaut (28.08.2023)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (PM 145/2023)

Seit 2017 baut die Breitbandgesellschaft des Landkreises Lüchow-Dannenberg zusammen mit dem Internet-Anbieter DBN das leistungsstarke Glasfasernetz im Wendland aus. In den nächsten Tagen werden alle Kunden in Lüchow online geschaltet. Dann gibt es in der Kreisstadt Highspeed-Internet mit Geschwindigkeiten bis zu 1.000 Mbit/s. In den ländlichen Regionen des Landkreises übernimmt die Breitbandgesellschaft Lüchow-Dannenberg den Breitbandausbau, welcher mit Beihilfen des Bundes und des Landes realisierbar wird. Die DBN ist in Gebieten unterwegs, die mit dem geförderten Ausbau auf längere Sicht nicht erschlossen werden können. Dort baut die privatwirtschaftliche DBN eigenwirtschaftlich das Glasfasernetz aus. Dazu zählt auch die Kreisstadt Lüchow. In Hitzacker gab es jetzt den ersten Spatenstich für den Ausbau und in Dannenberg startet dieser im September.

„Der Kreistag und die Verwaltung haben den richtigen Weg eingeschlagen und mit der DBN einen engagierten Partner“, ergänzt Landrätin Dagmar Schulz. Auch in Clenze und Gartow sollen noch nicht erschlossene Straßen demnächst an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen werden. Dafür werde eine Vertragsquote von 65 Prozent benötigt, so die DBN und in der Ausbauphase werde der Hausanschluss nicht berechnet. Eigentümer von Immobilien sollten zudem eine spätere Inanspruchnahme durch technikaffine Nutzer (Kinder, Enkelkinder, Mieter, Käufer) in ihre Entscheidung einfließen lassen. Bei einem Übergang an folgende Generationen, einem Verkauf oder der Vermietung wird inzwischen ein Glasfaserhausanschluss vorausgesetzt und erhält bzw. steigert folglich den Wert der Immobilie. 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?