Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Weihnachts-Hilfstransport in die Ukraine (30.11.2023)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (PM 206/2023)

Kurz vor Weihnachten organisieren der Landkreis Lüchow-Dannenberg und das Deutsche Rote Kreuz den dritten Hilfstransport in die Ukraine aus den gesammelten Spendengeldern des Landkreises und einer Geschenkpäckchen-Initiative. Der DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg e.V. kooperiert mit einer Hilfsorganisation in der Kleinstadt Pivdenne, nahe Charkiw, der zweitgrößten Stadt in der Ukraine. Neben Hygieneartikeln oder Stromaggregaten sollen auch schön verpackte Geschenkpäckchen in die Ukraine geliefert werden.

Foto: Sonja Petersen, Präsidentin des DRK Lüchow-Dannenberg und Landrätin Dagmar Schulz haben Geschenke für den Hilfstransport gepackt„Wir wollen den Kindern und Familien in der Ukraine in den schweren Zeiten ein wenig Freude und Zuversicht schenken und allen zeigen, dass wir an sie denken und weiter Hilfe leisten“, sagt Landrätin Dagmar Schulz. In Pivdenne betreuen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zusammen mit der Stiftung "Mein Charkiw" mehrere tausend Menschen.  Darunter befinden sich auch 565 Kinder. Die Menschen aus dem Nordosten der Ukraine sind vor Gefechten geflohen, ihr Zuhause ist zerstört worden oder ihre Angehörigen sind getötet oder verschleppt worden. Dagmar Schulz und die DRK Präsidentin Sonja Petersen hoffen, dass möglichst viele Menschen sich an der Aktion „Lüchow-Dannenberg schickt Weihnachtspakete in die Ukraine“ beteiligen. 

In den Päckchen können etwa Malstifte, Tuschkasten und Pinsel, warme Unterwäsche, Socken, Mützen oder Handschuhe eingepackt werden, aber auch Süßigkeiten oder ein besonderes Geschenk. Von außen sollte der Hinweis erkennbar sein, für welche Altersgruppe und Geschlecht das Päckchen vorgesehen ist. Der Wert sollte 15,- € nicht überschreiten. Da eine Sichtkontrolle möglich sein muss, soll das Paket nicht verschlossen werden. Die Pakete sollten maximal 35 cm x 20 cm groß sein. Die Weihnachtspakete können in allen Lüchow-Dannenberg DRK-Kindertagesstätten noch bis zum 8. Dezember abgegeben werden. Geldspenden für die Ukraine-Hilfe Lüchow-Dannenberg können auf das DRK-Konto DE83 2585 0110 0230 6388 68 bei der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg eingezahlt werden. Stichwort: Ukraine-Hilfe Lüchow-Dannenberg

Auch die Deutsch-Ukrainische-Direkt Hilfe e.V. Lüchow-Dannenberg beteiligt sich an dem Hilfstransport. Beim Kartoffelsonntag haben die Helferinnen und Helfer ukrainisches Essen angeboten und für den Hilfstransport Geld gesammelt.

Darüber hinaus wird auch gut erhaltende (Winter-) Kleidung gesammelt. Die Kleider-Spenden sollten möglichst in Kartons, getrennt nach Erwachsenen- und Kinderkleidung verpackt und beschriftet werden. Diese können am Samstag, dem 09. Dezember in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr bei den DRK-Bereitschaften in Lüchow (Jeetzeler Straße 10 d) und in Dannenberg (Haus des Ehrenamtes, Am Dömitzer Damm 2) abgegeben werden. Derzeit organisiert der DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg e.V. den Einkauf der benötigten Waren. „Mitte Dezember sollen 20 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine transportiert werden, das sind 32 Europaletten“, sagt DRK-Kreisbereitschaftsführer Matthias Lippe. Er ist für die Logistik verantwortlich. Das DRK unterhält einen direkten Kontakt zu der Leiterin der unabhängigen Ehrenamtlichen der Organisation „I LOVE MIR“ (engl./ukr.: Ich mag Frieden) in der Stadt Pivdenne nahe der Stadt Charkiw. Diese ist auch gleichzeitig Mitglied der Stiftung "Mein Charkiw".

 

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?