Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Wohnraum für geflüchtete Menschen gesucht (14.09.2021)
Landkreis Lüchow-Dannenberg (PM 162/2021)

Foto: Army Amber auf pixabay.deDer Landkreis Lüchow-Dannenberg und die Samtgemeinden Elbtalaue, Gartow und Lüchow (Wendland) suchen dringend Wohnraum für geflüchtete Menschen. Das niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hat kürzlich eine neue Verteilquote von AsylbewerberInnen auf die niedersächsischen Kommunen veröffentlicht. Demnach wird der Landkreis Lüchow-Dannenberg bis August 2022 voraussichtlich 208 schutzsuchende Menschen aufnehmen.

Die Kreisverwaltung ruft gemeinsam mit den drei Samtgemeinden alle privaten Vermieterinnen und Vermieter, die in Lüchow-Dannenberg bezugsfähigen Wohnraum zur Verfügung stellen können, auf, sich zu melden. Es sollten beispielsweise Anschlüsse für Strom und Wasser und auch eine funktionsfähige Heizung vorhanden sein. Eine Unterbringung außerhalb des Kreisgebiets ist nicht möglich. Mietkosten in angemessener Höhe übernimmt der Landkreis.

Weitere Informationen gibt es beim Landkreis bei Stephanie Ehrhardt (05841 / 120-206) oder Kerstin Prystuppa (05841 / 120-214) oder per E-Mail an soziales@luechow-dannenberg.de. Bei der Samtgemeinde Elbtalaue steht Joachim Schulz für Fragen zur Verfügung (05861 / 808-406), bei der Samtgemeinde Gartow Jörg Behn (05846 / 82-13) und bei der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) Anja Schulze (05841 / 126-626).

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder