Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Online-Veranstaltung: „Wirtschaftsfaktor Tourismus im Landkreis Lüchow-Dannenberg“

Wer sind die Menschen, die als touristische Gäste in das Wendland kommen und wo geben sie ihr Geld aus? Wieviele Menschen sind in Lüchow-Dannenberg im Tourismus beschäftigt? Und welche Bedeutung kommt dem Tourismus als Wirtschaftsfaktor tatsächlich zu?

Eine Studie, die der Landkreis Lüchow-Dannenberg im vergangenen Sommer mit Unterstützung der IHK Lüneburg-Wolfsburg in Auftrag gegeben hat, ist diesen Fragen nachgegangen. Am Dienstag, den 22. März ab 16 Uhr stellt Moritz Sporer vom Tourismusberatungsunternehmen dwif die Ergebnisse im Rahmen einer Video-Konferenz vor.

Daran schließt sich eine Gesprächsrunde und ein Austausch über die Urlaubsregion Wendland.Elbe an. Neben Landrätin Dagmar Schulz nehmen Volker Linde (Bereichsleiter Standort- und Politikberatung der IHK Lüneburg-Wolfsburg), Maike Zumbrock (Geschäftsführerin der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH), Sven Rieger (Vorsitzender des DeHoGa-Kreisverbands Lüchow-Dannenberg), Max Johann Schulze (Landhotel Pferde-Schulze) und Bernhard Beitz (Erster Samtgemeinderat der Samtgemeinde Elbtalaue und Vertreter des touristischen Fachbeirats Wendland.Elbe) teil.

Die Online-Veranstaltung wird in Form eines ZOOM-Meetings stattfinden. Anmeldungen sind bis zum 19. März 2022 per E-Mail an tourismus@luechow-dannenberg.de möglich. Kurz vor der Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden die nötigen Zugangsdaten per E-Mail.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Hiermit akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung:*

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung.


Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt. Die Angabe der Daten ist zur Bearbeitung und Beantwortung Ihre Anfrage erforderlich - ohne deren Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht oder allenfalls eingeschränkt beantworten. Die angegebenen Daten werden an die jeweils sachlich zuständige Mitarbeiterin / den jeweils sachlich zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 3 NDSG. Ihre Daten werden gelöscht, sofern Ihre Anfrage abschließend beantwortet worden ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, wie bspw. bei einer sich etwaig anschließenden Vertragsabwicklung oder eines sich anschließenden Verwaltungsverfahrens.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder
Formular captcha