Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

„Kinder stärken, Kinder schützen“ Landkreis empfängt Sternsinger

 

Foto (DD): Sternsinger im Kreishaus

Der Erste Kreisrat Simon Schermuly hat heute die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Agnes im Kreishaus begrüßt. Gut ein Dutzend Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 17 Jahre haben den traditionellen Segen C + M + B überbracht. Über der Eingangstür ist dieser jetzt zu sehen. „C + M + B“ bedeutet Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“.

Die Sternsinger in bunten königlichen Kostümen sammeln in diesem Jahr Spenden für ein Projekt in Asien: „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“  Mit den Spenden sollen Kinder und Jugendliche in Indonesien vor  körperlicher, sexueller oder seelischer Gewalt bewahrt werden. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung haben die diesjährige Aktion der  Sternsinger unterstützt und die Spendendosen gefüllt.

Auch Simon Schermuly hat seinen Beitrag in die Dose geworfen. „Ich bin beeindruckt. Obwohl Ihr die Kinder in Indonesien gar nicht persönlich kennt, setzt Ihr Euch für deren Rechte ein. Es spielt keine Rolle, wo ein Kind lebt, alle haben die gleichen Bedürfnisse nach Sicherheit, Geborgenheit und hoffen auf eine lebenswerte Zukunft. Ihr unterstützt das und dafür möchte ich Euch allen ganz, ganz  herzlich danken.“

Es ist die 65. Sternsinger Aktion, bundesweit sammeln Kinder Spenden. In Asien, der Schwerpunktregion der Sternsinger Aktion 2023, zeigt das Beispiel der ALIT-Stiftung in Indonesien, wie mit Hilfe der Sternsinger Kinderschutz und Kinderpartizipation gefördert werden. Seit mehr als zwanzig Jahren unterstützt die Partnerorganisation ALIT an mehreren Standorten Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen gefährdet sind oder Opfer von Gewalt wurden.
Die Stiftung setzt sich in den Dorfgemeinschaften mit Kultur, Sport und Bildung für die Stärkung von Kindern ein. In Präventionskursen lernen junge Menschen, was sie stark macht: Zusammenhalt, Freundschaften, zuverlässige Beziehungen und respektvolle Kommunikation.

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?