Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

„Erde an Zukunft“ – Wanderausstellung im Kreishaus Lüchow von Frauen und Kindern mit Gewalterfahrungen

Sie kommen aus Afghanistan, Montenegro, Georgien, Deutschland, Mazedonien, Bulgarien oder der Schweiz: 14 Frauen und acht Kinder zeigen im Lüchower Kreishaus vom 17. Dezember bis 25. Januar 2019 selbst gemalte Bilder. Dies sind die sichtbaren Ergebnisse mehrerer Kunstworkshops, die die Frauenberatungsstelle und das Frauenhaus Lüchow seit rund zwei Jahren für Frauen und Kinder mit Gewalterfahrungen anbieten – finanziert aus Spenden.

Eins der Bilder, die vom 17. Dezember bis 25. Januar 2019 im Lüchower Kreishaus zu sehen sind.Die Midissage der Ausstellung findet am Donnerstag, den 10. Januar 2019 um 16 Uhr statt und wird von der georgischen Musikerin Bela Guruli mit der Gitarre begleitet. Die Besucher dürfen sich außerdem auf eine kleine Auswahl an internationalen Snacks freuen.  

Es sind Landschaften, Blumen oder Kirchen, die auf den Bildern zu sehen sind: Motive, die den Frauen und Kindern Ruhe oder Freiheit bedeuten oder die an die zurückgelassenen Heimatländer erinnern. Unmittelbar daneben sind Szenen zu sehen, die Zerstörung, Krieg und Unterdrückung zeigen.

„Das Malen ist für die Frauen und Kinder eine der wenigen Gelegenheiten, ihr Schicksal als Geflüchtete und als Opfer von Gewalt in die Rolle von Kulturschaffenden und Künstlerinnen zu wechseln“, erklärt Birgit Schiemann. Gemeinsam mit Maru Jürgens und Elisa Schwietert begleitet die Künstlerin die Workshops.

„Den Teilnehmerinnen sind diese Kurse inzwischen ein wichtiger Bestandteil in ihrem Leben und eine große Hilfestellung in ihren schwierigen Lebenssituationen geworden“, weiß Birgit Schiemann, „sie äußern Dinge wie ‘Das Malen heilt meine Seele‘ oder ‚Es macht mich ruhig und ich fühle mich frei, wenn alles zu stressig wird‘.“

Die Wanderausstellung, die vom Verein Frauen für Frauen ausgerichtet wird, will Frauen und Kindern an anderen Orten Hoffnung und Mut machen: Malerei ist eine von vielen Möglichkeiten, wieder Selbstvertrauen zu finden, sich zu stärken, um neue Wege zu gehen.

Die Ausstellung der Reihe „KuK – Kunst und Kultur im Kreishaus ist von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 16 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr zu sehen.

Der Eintritt ist frei.

 

Über Frauen für Frauen e. V.

Der Verein Frauen für Frauen mit Sitz in Lüchow ist Träger der Frauenberatungsstelle und des Frauenhauses Lüchow. Er wurde 1987 gegründet und hat die zentrale Aufgabe, Frauen in Krisenzeiten zu unterstützen und zu beraten sowie ihnen Zuflucht zu bieten.

Liebliche Blumenbilder hängen in der Ausstellung neben Bildern, die Gewalt und Unterdrückung zeigen.Darüberhinaus organisiert der Verein Kulturprojekte für Frauen und Kinder. So pflegt der Verein beispielsweise eine Zusammenarbeit mit LEMUSICA e. V. in Mosambik. Die Kunstworkshops für Frauen und Kinder initiierte der Verein bereits im September 2016. Monatlich finden zwei Workshops für Frauen à fünf Stunden und ein bis zwei Workshops für Kinder statt. Die Kurse sind für die Teilnehmerinnen kostenlos. Sie werden durch Spenden getragen.

Die Workshops wurden möglich durch Spenden der Diakonischen Einrichtungen Wendland, des Caritasverbands für die Landkreise Uelzen/Lüchow-Dannenberg, der Stiftung :do, der Bürgerstiftung Lüchow, von Bingo Lotto sowie von Privatleuten.

Zur Fortführung der Kunstworkshops ist der Verein auf weitere Spenden angewiesen.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?