Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Neue Website für Kinder- und Jugendschutz

Wenn eine Nachbarin oder ein Lehrer befürchtet, dass ein Kind vernachlässigt wird oder Gewalt erfährt, gibt es viele Fragen: Trifft meine Vermutung überhaupt zu? Wie kann ich helfen? An wen kann ich mich wenden? „Die Unsicherheit ist oft groß“, weiß Susan Fuhrmann von der Fachstelle Kinder- und Jugendschutz der Kreisverwaltung Lüchow-Dannenberg – und ermutigt nichtsdestotrotz: „Sehen Sie nicht weg!“

Screenshot der Website www.dan-kinder-jugendschutz.deEine neue Website, die Susan Fuhrmann gemeinsam mit dem Kreisjugendpfleger Mathias Niebuhr erarbeitet hat, bietet in solchen Fällen konkrete Unterstützung. Unter www.dan-kinder-jugendschutz.de finden Fachkräfte von Schulen und Kitas, EhrenamtlerInnen in Vereinen und Verbänden sowie BürgerInnen, aber auch Kinder und Jugendliche Wissenswertes und Hilfreiches zum Thema Kinder- und Jugendschutz. Ganz konkret erklärt die Website, was „Kindeswohl“ ist und welche Formen der „Kindeswohlgefährdung“ es gibt. „Wo gibt es Hilfe?“ und „Was geschieht nach einer Meldung an das Jugendamt?“ sind weitere Fragen, die behandelt werden. Für verschiedene Arbeitsfelder bietet die Website eigene Handlungsleitfäden.

Auch präventive Schutzkonzepte sind Thema. „Nach Schätzungen der WHO sind in jeder Schulklasse statistisch zwei Kinder von sexualisierter Gewalt betroffen“, erklärt Susan Fuhrmann, „es sollte nicht dem Zufall überlassen bleiben, ob diese Kinder Unterstützung bekommen.“ Betroffene Kinder müssten durchschnittlich bis zu neun Menschen ansprechen, bis ihnen geholfen wird, sagt Fuhrmann. Schutzkonzepte beispielsweise für Schulen, Kitas oder Sportvereine könnten Kinder und Jugendliche dagegen wirksam vor sexueller Gewalt schützen. „Zugleich können Mädchen und Jungen an diese Orten kompetente Menschen finden, die ihnen helfen können, wenn ihnen andernorts sexuelle Gewalt angetan wird.“

Eine Übersicht von Unterstützungs- und Beratungsangeboten in Lüchow-Dannenberg und darüberhinaus sowie Videos und Broschüren beispielsweise zu Kinderrechten oder dem Jugendschutzgesetz finden sich ebenfalls auf der Website.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?