Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Corona: Aufruf zur Teilnahme an einer Online-Befragung zu den kognitiven Langzeitwirkungen einer Infektion mit SARS-CoV-2

Zahlreiche wissenschaftliche Studien befassen sich inzwischen mit den Langzeitfolgen einer Covid-19-Erkrankung. Die spezifischen Beeinträchtigungen der kognitiven Leistungsfähigkeit, beispielsweise des Gedächtnisses, sind bislang jedoch noch nicht systematisch untersucht worden. Das Forschungsprojekt „CogniCovid19“ der Fakultät für Angewandte Psychologie der SRH Hochschule Heidelberg will dieser Frage nun mit einer groß angelegten Längsschnittstudie auf den Grund gehen.

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg unterstützt dieses Vorhaben: „Denn um eine repräsentative Stichprobe zu erhalten, ist die Teilnahme möglichst vieler Menschen erforderlich“, erklärt die Erste Kreisrätin Nadine Löser. „Jeder Lüchow-Dannenberger, der an der Online-Befragung teilnimmt, erhöht die Chance, dass den Betroffenen frühzeitig und effektiv geholfen werden kann.“

Teilnahmevoraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Aufgerufen sind sowohl Personen, die bereits eine nachgewiesene Infektion überstanden haben – unabhängig von der Schwere der Symptome – als auch Personen, die bislang noch nicht positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Der direkte Link zur Befragung: https://www.soscisurvey.de/CogniCovid19.

Einen Flyer mit den wichtigsten Eckdaten zur Befragung gibt es hier.

Weitere Informationen zur Studie (laufend aktualisiert) bietet die Hochschule Heidelberg hier.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?