Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Zensus 2022: Landkreis Lüchow-Dannenberg sucht ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte

Wie viele Menschen leben in Deutschland? Reicht der Wohnraum? Müssen mehr Schulen, Studienplätze oder Altenheime geschaffen werden? Der sogenannte Zensus, eine bundesweite Zählung sowohl der Bevölkerung als auch der Wohnungen und Gebäude, geht diesen Fragen im kommenden Jahr auf den Grund.

Vor wenigen Wochen haben im Kreishaus in Lüchow die Vorbereitungen dafür begonnen. Die kreiseigene „Erhebungsstelle“ des Zensus ist seitdem mit zwei Mitarbeitenden besetzt. Ihre Aufgabe: auf Stichprobenbasis eine Haushaltebefragung sowie eine Befragung in Sonderbereichen durchzuführen. Dafür wird allerdings Unterstützung benötigt: Der Landkreis Lüchow-Dannenberg sucht darum ab sofort interessierte Bürgerinnen und Bürger, die im Rahmen des Zensus als Interviewerinnen und Interviewer tätig werden möchten – bei flexibler Zeiteinteilung und gegen eine Aufwandsentschädigung. Als sogenannte Erhebungsbeauftragte führen sie ab Mai 2022 die Haushaltsbefragungen vor Ort durch.

Nähere Infos zu den Anforderungen gibt es hier, per E-Mail an zensus2022@luechow-dannenberg.de oder telefonisch unter 05841 / 120-745 (Dienstag & Donnerstag, 9-16 Uhr).  

Hintergrund

Die Zensus-Erhebungen finden EU-weit statt. Seit 2011 soll dies eigentlich alle zehn Jahre erfolgen. Wegen der Corona-Pandemie wurde der zunächst für 2021 geplante Zensus allerdings in das nächste Jahr verschoben.

Für den Zensus arbeiten die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder zusammen. Sie bereiten die Befragung vor und sichern die termingerechte Durchführung sowie die Einhaltung der Qualitätsstandards. Das Statistische Landesamt ist außerdem für die Gebäude- und Wohnungszählung verantwortlich.

Weiterführende Informationen gibt es hier oder unter https://www.zensus2022.de.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?