Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv

Kunstbaustelle "7.000 Eichen" abgeschlossen

Kunstbaustelle "7.000 Eichen" abgeschlossen

Lüchow. 7000 Eichen - Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung ist ein Landschaftskunstwerk des Künstlers Joseph Beuys, das 1982 auf der documenta 7 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Beuys pflanzte mit der Hilfe von freiwilligen Helfern im Verlauf mehrerer Jahre 7000 Bäume zusammen mit jeweils einem begleitenden Basaltstein an unterschiedlichen Standorten in Kassel. Das Projekt war im Hinblick auf die allgemeine Verstädterung eine umfangreiche künstlerische und ökologische Intervention mit dem Ziel, den urbanen Lebensraum nachhaltig zu verändern. Beuys selbst bezeichnete das Projekt als Soziale Plastik. Im Jahr 1987 konnte das umfangreiche Projekt zur documenta 8 abgeschlossen werden.

Als Kunstlehrer des Gymnasiums Lüchow hatte Edgar Gerlach bereits mehrmals dieses Kunstwerk im Unterricht thematisiert. Bei einem Besuch der documenta 14, also 30 Jahre nach Abschluss des Projektes, fielen ihm die Beuys-Bäume, die man an den neben den Bäumen platzierten Basaltstelen erkennen kann, wieder ins Auge und es entstand in ihm die Idee, in einem Schülerprojekt in Zusammenarbeit mit einem bildenden Künstler aus dem Landkreis, Beuys "7000 Eichen" nach Lüchow zu holen. In Zusammenarbeit mit dem der Stadt Lüchow (Wendland) und deren Projekt "Kunstbaustelle" entstand der Plan, aus original Beuys-Eicheln junge Bäume zu ziehen und diese zusammen mit jeweils einer Steinstele an öffentlichen Plätzen in Lüchow zu pflanzen, bzw. aufzustellen. Über eine Kollegin, die in Kassel groß geworden ist, besorgte er "Originaleicheln", brachte diese in seinem Garten zum Keimen und zog kleine Eichensetzlinge. Gerlach konnte den Skulpteur Johannes Pfeifer aus Dickfeitzen für das Projekt gewinnen. Mit einer Gruppe von SchülerInnen aus der Jahrgangsstufe 11 wurden in der Projektwoche des Schuljahres 18/19 aus Kalksandstein Stelen gestaltet. Für die Flachreliefs der Stelen wurden Symbole für die ausgewählten öffentlichen Orte entwickelt, an denen die Stelen aufgestellt werden sollten. Die Stelen befinden sich im Amtsgarten, am Allerlüd, an der Musikschule, dem Künstlerhof Schreyahn, der Grundschule Lüchow, der BBS Lüchow und selbstverständlich am Gymnasium Lüchow. "Nun sind die Setzlinge endlich soweit, dass sie ausgepflanzt werden konnten", so Gerlach. Die Bäume und Stelen sollen an Beuys Kunstwerk erinnern, Beuys ökologisches Kunstwerk nach Lüchow bringen und auch hier wachsen und sein ökologisches Gedankengut zur Entfaltung bringen.

 

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?