Deponie in Woltersdorf geht ab Samstag in den Sicherheitsbetrieb

Nach dem Kreishaus im Lüchow wird ab Samstag, den 21. März 2020 auch die Abfalldeponie in Woltersdorf in den Sicherheitsbetrieb gehen. Das bedeutet, dass die Deponie nur noch in besonders dringenden Fällen und nach vorheriger Terminvereinbarung ihre Türen öffnet.

Der Hintergrund ist, dass viele Menschen die durch die Corona-Krise gewonnene Freizeit offensichtlich nutzen, um den Schuppen oder Dachboden zu entrümpeln – und ihren Abfall in großen Mengen auf der Deponie anliefern. Allein am gestrigen Tag (17. März 2020) hatte das Deponiepersonal rund 200 Anlieferungen zu bearbeiten. Die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen sind vor diesem Hintergrund kaum mehr einzuhalten. „Das ist in der aktuellen Situation völlig kontraproduktiv“, stellt Landrat Jürgen Schulz mit Nachdruck heraus und bittet dringend darum, von weiteren Abfallanlieferungen abzusehen.

Termine für nicht aufschiebbare Anlieferungen können unter der Telefonnummer 05841 / 70 276 vereinbart werden.

Ab sofort nimmt die Deponie außerdem die folgenden Abfälle nicht mehr an: Grüngut, gelbe Säcke, Altglas, Altkleider und Altpapier. Für die Entsorgung von Grüngut stehen die Grüngut-Annahmeplätze der Region zur Verfügung (zu finden in der Abfallbroschüre des Landkreises auf Seite 51 und in der Abfall-App Lüchow-Dannenberg). Für Altglas und Altkleider gibt es Container und für gelbe Säcke und Altpapier verweist die Kreisverwaltung auf die regelmäßigen Abfuhrtermine.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion