Corona: aktuelle Lage vom 18. Mai 2020

Turnusgemäß hat heute die wöchentliche „Große Lagebesprechung“ unter Leitung von Landrat Jürgen Schulz stattgefunden. Erneut haben sich Vertreterinnen und Vertreter des Gesundheitsamts Uelzen – Lüchow-Dannenberg, des Krisenstabs der Kreisverwaltung, der Samtgemeinden und der Capio Elbe-Jeetzel-Klinik zur aktuellen Situation und zum weiteren Vorgehen abgestimmt.

Aktueller Krankenstand

Unverändert gibt es im Landkreis Lüchow-Dannenberg derzeit nur einen bestätigten Covid-19-Kranken. Der vorerkrankte Mann befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung. Die Zahl der Infizierten liegt derzeit bei 19. Neben dem einen Erkrankten sind 15 Personen bereits gesund, drei verstorben. Zudem führt das Gesundheitsamt sechs Kontaktpersonen in seiner Statistik.

Statistik des Diagnosezentrums Rosche

Bis Samstag (16. Mai 2020) sind in Rosche insgesamt 1303 Tests vorgenommen worden, darunter 455 an Lüchow-Dannenbergern.

Himmelfahrt: Treffen zum Picknick und Grillen müssen ausfallen

Auch wenn die derzeit geringen Fallzahlen und das zunehmend sonnige Frühlingswetter auf etwas anderes hoffen lassen: „Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei“, macht Dr. Claudia Schulze vom Gesundheitsamt Uelzen – Lüchow-Dannenberg deutlich, „die Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen, mit denen das Land Niedersachsen die Corona-Pandemie bekämpfen will, gelten weiterhin.“ Die Radtour mit dem kompletten Freundeskreis und auch die feucht-fröhliche Bollerwagen-Tour mit den Kumpels müssen darum in diesem Jahr leider ausfallen. Gruppenbildungen, Picknicks oder Grillen im Freien sind ausdrücklich untersagt. Physische Kontakte zu Menschen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören, sind auf ein absolutes Minimum zu reduzieren, heißt es in der aktuell gültigen Landes-Verordnung. „Möglich sind aber beispielsweise Wanderungen oder Radtouren von Personen, die bis zu zwei verschiedenen Hausständen angehören“, erklärt Dr. Schulze.

Appell an die touristischen Gäste: Bitte Abstände einhalten!

„Regen touristischen Zulauf“ beobachten Ulrich Constabel und seine Mitarbeiter vom Lüchower Polizeikommissariat schon seit mehreren Tagen. Fahrzeuge aus dem gesamten Bundesgebiet seien trotz der abgesagten Kulturellen Landpartie derzeit im Kreisgebiet unterwegs, schilderte Constabel im Rahmen der Lagebesprechung. Ein Eindruck, den Jürgen Meyer als Samtgemeinde-Bürgermeister der Elbtalaue bestätigt: Auf dem Wohnmobilstellplatz der Stadt Hitzacker seien vergangenen Samstag allein 60 Wohnmobile gezählt worden – deutlich mehr, als der Platz eigentlich vorsähe. Nur ein Teil des Parkplatzes sei für Wohnmobile vorgesehen, ein anderer Teil für Pkw und Motorräder. Der Platz sei auch nicht für dauerhaftes Campieren gedacht. Maximal sei ein Aufenthalt von bis zu 24 Stunden möglich, um die eigene Fahrtüchtigkeit wieder herzustellen. Hieran müsse man festhalten – und werde in den kommenden Tagen verstärkt kontrollieren, so Meyer. Denn: „Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie dürfen Campingplätze derzeit nur die Hälfte ihrer Parzellen belegen“, erklärt Meyer, „da kann es nicht sein, dass ein normaler Parkplatz zum dauerhaften Campieren zweckentfremdet wird.“ Er appelliert im Interesse des Infektionsschutzes an die Gäste, die mit Wohnmobil anreisen, nur die eigens für Wohnmobile vorgesehenen Plätze zu benutzen und den Platz nach spätestens 24 Stunden wieder zu verlassen.

Landkreis, Samtgemeinden und Polizei werden kontrollieren

Am Himmelfahrtstag und am folgenden Wochenende sind Kontrollen vorgesehen, um die Einhaltung der Abstandsregelungen zu überwachen. Die Polizei hat insbesondere zum „Vatertag“ eine gesonderte Einheit vorgesehen, die im Kreis unterwegs sein wird. Auch auf wildes Camping und naturschutzrechtliche Verstöße, die in den letzten Jahren zwischen Himmelfahrt und Pfingsten wiederholt Thema waren, soll in diesem Jahr besonderes Augenmerk gelegt werden, so Ulrich Constabel. Die Samtgemeinde Elbtalaue wird in ihren Kontrollen einen Schwerpunkt auf Hitzacker und den Wohnmobilstellplatz legen. Die Kontrolleure des Landkreises Lüchow-Dannenberg werden sich insbesondere der Gastronomie annehmen.

Der Landkreis Lüchow-Dannenberg informiert fortlaufend unter www.luechow-dannenberg.de über die aktuelle Situation.

Grundlegende Informationen und den aktuellen Krankenstand gibt es außerdem unter www.luechow-dannenberg.de/corona-virus.

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion