Pressearchiv

Mehrere Verstorbene nach Corona-Infektionen

Innerhalb von zwei Wochen sind im Landkreis Lüchow-Dannenberg sieben Menschen im Alter zwischen 65 und 95 Jahren nach einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 gestorben. Mehrheitlich waren sie hochbetragt, teils gab es Vorerkrankungen. Corona-Ausbrüche in Alten- und Pflegeeinrichtungen beginnen häufig mit erkrankten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, so die Erfahrungen im Gesundheitsamt. Insgesamt ist das Infektionsgeschehen in Lüchow-Dannenberg aber weit gestreut, alle Altersgruppen und Regionen sind betroffen.
Aus den Seniorenheimen kommt die Rückmeldung, dass Menschen, die bereits vier Impfungen haben, die Infektion gut und oftmals sogar ohne Symptome überständen. In allen Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis gab es bereits Termine für die vierte Impfung und das DRK-Team bietet weitere Termine - auch für eine fünfte Impfung - in den Einrichtungen an. Seit Oktober werden vom DRK im Landkreis Lüchow-Dannenberg an Omikron angepasste Vakzine für Booster-Impfungen angeboten. Die aktuellen Impftermine stehen auf der Internetseite www.luechow-dannenberg.de. Beim Kartoffelsonntag in Dannenberg gibt es einen zusätzlichen Impftermin am 6. November.

Kommentare zum Inhalt
Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Parameter

• Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

• Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

• Umschalten auf Standardeinstellungen

•  zurück zu Layoutversion